Unser Programm von April bis Juni

Unser aktuelles Programm

  • Die „Freunde Bockenheims“ e.V. – Verein für Ortsgeschichte laden ein, zur Einstimmung auf das Ortsjubiläum das Zentrum des alten Bockenheims bei einem Spaziergang zu erkunden.
    Am Samstag, 23. Juni, 14:00 Uhr, Treffpunkt: Kirchplatz (vor dem Cafè Plazz)
    Der Weg führt von der St. Jakobskirche als der alten Dorfkirche Bockenheims vorbei am Gremp’schen Haus und dem Landhaus Passavant zu den ehemaligen Basaltbrüchen an der Konrad-Broßwitz-Straße und am Hessenplatz, durch die Friesengasse am Hülya-Platz zum Bernus-Park an der Schlossstraße und zum Schönhof.

    ÖPNV-Verbindung: Der Kirchplatz ist U-Bahnstation der Linien U 6 / U7 und Bus-Haltestelle der Linie 34. Es führt Dore Struckmeier-Schubert, Vorsitzende der „Freunde Bockenheims“
    Ihre Voranmeldung ist freundlich erbeten unter der E-Mailadresse dore.struckmeier@mail.de oder der Mobilnummer 0179 2115786

  • Die „Freunde Bockenheims“ e.V. – Verein für Ortsgeschichte laden ein zum Vortrag
    am Mittwoch, 16. Mai 2018, um 19:00 Uhr. Thema ist
    „Die Leben des Henry Jaeger“
    Ein Frankfurter Gauner und Literat


    Norbert Rojan, Verleger des B3 Verlages in Bockenheim, erzählt aus dem schillernden Leben Henry Jaegers. Die Lebensgeschichte dieses fast vergessenen Frankfurters ist selbst ein Roman: Zunächst Kopf der „raffiniertesten Räuberbande“ im Nachkriegsdeutschland, später Bestsellerautor, Journalist und Drehbuchschreiber.
    Einige Romane Jaegers wurden im B3 Verlag wieder aufgelegt.

    Die Veranstaltung findet statt im Clubraum des „Bockenheimer Treffs“,

    Am Weingarten 18-20. Der Eintritt ist frei.
    Der „Bockenheimer Treff“ im Begegnungszentrum des Frankfurter Verbandes ist mit
    den U-Bahnlinien U6/7, Station Leipziger Straße, gut zu erreichen.
  • Die „Freunde Bockenheims“ e.V. – Verein für Ortsgeschichte laden ein zum Vortrag
    am Mittwoch, 11. April 2018, um 19:00 Uhr. Thema ist
    Die Geologie von Hessen mit Blick auf Frankfurt-Bockenheim“

    Es spricht Dr. GudrunRadtke, Geologin im Geologischen Landesdienst des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie in Wiesbaden.Eine der Voraussetzungen für die Geschichte und Entwicklung von Siedlungen ist die Beschaffenheit des Untergrundes, auf dem sie gegründet sind. Von der Fachfrau möchten wir an diesem Abend Genaueres über die Geologie unseres Raumes erfahren.Die Veranstaltung findet statt im Clubraum des „Bockenheimer Treffs“,Am Weingarten 18-20. Der Eintritt ist frei.
    Der „Bockenheimer Treff“ im Begegnungszentrum des Frankfurter Verbandes ist mit
    den U-Bahnlinien U6/7, Station Leipziger Straße, gut zu erreichen.